Datenschutzhinweise (Informationen nach Art. 12 f. DS-GVO)

Die folgenden Informationen geben Ihnen einen Überblick über die Erstellung und weiterführende Verarbeitung Ihrer Foto-/ Film-/ und Videoaufnahmen (im Folgenden „Aufnahmen“ genannt) im Zusammenhang mit dem Projekt „Azubi-Vlog“ nach den Vorgaben der EU Datenschutzgrundverordnung (im Folgenden „DSGVO“ genannt). Hinsichtlich der Verbreitung und/ oder Veröffentlichung Ihrer Aufnahmen gilt das Kunsturhebergesetz (im Folgenden „KUG“ genannt).

1.     Wer ist für die Verarbeitung meiner Daten verantwortlich?

Datenschutzrechtlich Verantwortlicher für die Erstellung und weiterführenden Verarbeitung Ihrer Aufnahmen ist die Bertelsmann SE & Co. KGaA, Carl-Bertelsmann-Straße 270 in 33311 Gütersloh (nachfolgend „wir“ oder „uns“ genannt). Gemäß Ihrer Erlaubnis und Rechteeinräumung können die Verbreitung und/ oder Veröffentlichung Ihrer Aufnahmen auch durch mit uns verbundenen Unternehmen (z.B. Mohn Media oder Arvato Systems) im Sinne der §§ 15 ff. AktG verantwortet werden. Sofern und soweit die DSGVO auf die Verarbeitung Ihrer Aufnahmen Anwendung findet, gelten die folgenden Datenschutzhinweise auch für die verbundenen Unternehmen.

Den Konzerndatenschutzbeauftragten von Bertelsmann können Sie unter der o.g. Postadresse mit dem Zusatz „An den Konzerndatenschutz“ oder unter der E-Mail-Adresse datenschutz@bertelsmann.de erreichen.

2.     Welche Kategorien personenbezogener Daten werden verarbeitet?

Von der Verarbeitung erfasst sind Foto-/ Film-/ und Videoaufnahmen (im Folgenden „Aufnahmen“). Dabei werden automatisch auch Metadaten, wie z.B. Ort und Zeit der Aufnahme und Standorten gespeichert. Auch können die Aufnahmen unter Angabe Ihres Namens erstellt und verwendet werden.

3.     Wofür und auf welcher Rechtsgrundlage werden meine Daten verarbeitet?

3.1.Verwendung der Daten zur Erstellung des Vlogs

Die Erstellung der Aufnahmen erfolgt während der Ausbildung bei Bertelsmann oder einer Konzernfirma und dabei speziell bei besonderen Anlässen; Klassenfahrten, Konferenzen an denen ihr teilnehmt, oder interessante Ausbildungsstationen sollen so anderen Interessierten einen Einblick in die Atmosphäre und die Möglichkeiten der Ausbildung bei Bertelsmann geben. Dazu werden, neben klassischen Webseiten, auch die in den entsprechenden Altersgruppen relevanten Kommunikationskanäle genutzt (Youtube, Twitter, Instagram).

3.2.Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Erstellung und Speicherung Ihrer Aufnahmen ist Art 6 (1) f DSGVO, wobei in einer ansprechenden Außendarstellung von Bertelsmann unsere berechtigten Interessen liegen.

3.3.Dauer der Speicherung

Die Rechtsgrundlage für die Verbreitung und/oder Veröffentlichung Ihrer Aufnahmen ist Ihre Erlaubnis nach § 22 KUG. Mit Erteilung ist Ihre Erlaubnis und Rechteinräumung grundsätzlich bindend und unwiderruflich. Ein Widerruf im Sinne einer Unterlassung für spätere Verbreitungen und/ oder Veröffentlichungen ist ausnahmsweise möglich, wenn Sie in Ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt und die Interessen von Bertelsmann an der Verbreitung und/ oder Veröffentlichung als nachrangig einzustufen sind.  

3.4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Darüber hinaus haben Sie gemäß Art. 21 (1) DS-GVO das Recht aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit mit künftiger Wirkung zu widersprechen, in dem Sie eine E-Mail mit Ihrem Widerspruch an benet@bertelmann.de senden.

3.2 Verwendung von Daten zur technischen Bereitstellung der Webseite

3.2.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Für die Funktionsfähigkeit der Website, die Durchführung von Sicherheitsanalysen und die Abwehr von Angriffen werden die Server-Log-Files als Bestandteil der anfallenden Zugriffsdaten nach Ziffer 2 vom Computersystem des aufrufenden Rechners beim Betreten und während der Nutzung der Website automatisch erfasst und kurzfristig gespeichert. Eine Speicherung der Server-Log-Files zusammen mit anderen Daten findet grundsätzlich nicht statt. Die Firma verwendet die Server-Log-Files für statistische Auswertungen, um technische Störfälle zu analysieren und zu beheben, Angriffs- und Betrugsversuche abzuwehren sowie die Funktionsfähigkeit der Website zu optimieren.

3.2.2 Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Erfassung der Server-Log-Files ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Funktionalität der Webseite, die Durchführung von Sicherheitsanalysen und die Abwehr von Gefahren liegen im berechtigten Interesse der Firma.

3.2.3 Dauer der Speicherung oder Kriterien für die Festlegung dieser Dauer

Nach Aufruf der Websites werden die Server-Log-Files auf dem Webserver gespeichert und die darin enthaltende IP-Adresse wird spätestens nach 7 Tagen gelöscht. Eine Auswertung während dieser Speicherdauer erfolgt ausschließlich im Fall eines Angriffs.

3.2.4 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen von Server-Log-Files einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte an die unter Ziffer 1 angegebenen Kontaktadresse.

4.     Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung der Daten?

Die Erstellung und weitere Verarbeitung Ihrer Aufnahmen sind weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben.

Es besteht für niemanden die Pflicht am Azubi-Vlog teilzunehmen und seine/ihre Aufnahmen in dieser Form verarbeiten zu lassen. Eine Ablehnung hat keine Nachteile für Sie und/oder ihr Ausbildungsverhältnis.

5.     Wer bekommt meine Daten?

Eine gemäß § 22 KUG erteilte Einwilligung hat grundsätzlich eine Verbreitung bzw. Veröffentlichung zum Ziel. Die Empfänger einer Veröffentlichung sind entsprechende Nutzer der Webseiten, Kanäle und Dienste Dritter, wo eine Verbreitung bzw. Veröffentlichung stattfindet.

Namentlich zu bezeichnende Empfänger sind in jedem Fall die Anbieter dieser Dienste, sofern und soweit diese im Einzelfall genutzt werden: Youtube, Instagram, Twitter. Deren Kontaktdaten sowie aktuelle Informationen, wie Daten von diesen behandelt werden können online abgerufen oder unter der unter Ziffer 1 genannten Kontaktadresse erfragt werden.

Des Weiteren setzen wir für die Verarbeitung, unter anderem für die Erstellung und Speicherung Ihrer Aufnahmen, Dienstleister ein (sogenannte „Auftragsverarbeiter“). Diese sind für diese Verarbeitung Ihrer Daten mittels vertraglichem Weisungsrecht an uns gebunden. Soweit diese Dienstleister Aufnahmen außerhalb der Europäischen Union verarbeiten, kann dies dazu führen, dass Ihre Aufnahmen in ein Land übermittelt werden, welches nicht den gleichen Datenschutzstandard wie die Europäische Union gewährleistet. In diesem Fall stellen wir sicher, dass die Dienstleister vertraglich oder auf andere Weise ein gleichwertiges Datenschutzniveau garantieren. Sie können über die unter Ziffer 1 genannten Kontaktdaten eine Kopie dieser Garantien anfordern.

6.     Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Im Geltungsbereich der erteilten Einwilligung nach § 22 KUG und den hier enthaltenen Datenschutzhinweisen, können wir Ihre Aufnahmen grundsätzlich auf unbestimmte Zeit speichern. Die von Ihnen auf Grundlage von Art. 6 (1) f DSGVO erstellten Aufnahmen werden solange gespeichert, bis Sie nach Maßgabe des Art. 21 (1) DSGVO erfolgreich Widerspruch gegen die Speicherung erhoben haben.

7.     Welche Rechte habe ich in Bezug auf meine Daten?

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten persönlichen Daten. Sollten Daten über Ihre Person falsch oder nicht mehr aktuell sein, haben Sie das Recht, deren Berichtigung zu verlangen. Sie haben außerdem das Recht, die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten nach Maßgabe von Art. 17 bzw. 18 DSGVO zu verlangen. Sofern Sie uns Daten bereitgestellt haben und die Verarbeitung mittels automatisierter Verfahren auf Ihrer Einwilligung oder auf einem Vertrag mit Ihnen beruht, haben Sie das Recht, diese von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten (Recht auf Datenübertragbarkeit).

Sollten Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen wollen oder allgemein Fragen zum Schutz Ihrer Daten beim Verantwortlichen haben, können Sie sich jederzeit an den in Ziffer 1 genannten Kontakt wenden.

Daneben haben Sie die Möglichkeit, sich an eine Datenschutzbehörde zu wenden und dort Beschwerde einzureichen. Die für uns zuständige Behörde ist das LDI NRW, Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf. Sie können sich aber auch an die für Ihren Wohnort zuständige Datenschutzbehörde wenden, die Ihr Anliegen dann an die zuständige Behörde weiterleiten wird.

 

Stand der Datenschutzhinweise: Februar 2020

web-benet-i-05c794f77dd2a5b2f